BDR, spol. s r. o.  (GmbH) ist eine Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsgesellschaft  mit 25 jähriger Tradition. Sie hat  eine Vertretung in  Bratislava sowie in Banská Bystrica.

Wir bieten  qualitätsgerechte Leistungen in folgenden Branchen:

  • WIRTSCHAFTSPRÜFUNG
  • STEUERBERATUNG
  • ZOLLBERATUNG
  • BUCHHALTUNG, BUCHHALTUNGSBERICHTIGUNGEN, LOHNBUCHHALTUNG
  • RECHTSDIENSTLEISTUNGEN
  • TRANSAKTIONSBERATUNG
  • UNTERNEHMENS- UND FINANZBERATUNG
  • DIENSTLEISTUNGEN  DER INTERNEN WIRTSCHAFTSPRÜFUNG

NACHRICHTEN

PUBLIKATIONEN

PROFIL DER GESELLSCHAFT

2018 Juni

  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung
  • Keine Veranstaltung

BDR, s.r.o. gehört zu zwanzig größten Wirtschaftsprüfungsgesellschaften in der Slowakei und ist ein unabhängiges Mitglied der internationalen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft  Moore Stephens International Limited, die 292 unabhängige Mitglieder zusammenschließt, mit 626 Standorten und über 26.000 Mitarbeitern in 103 Ländern der Welt. Diese Kooperation  kann Ihnen bei der Lösung aller Probleme nicht nur in der Slowakei, sondern auch im Ausland helfen.

Mehr über uns

NEWSLETTER ANMELDUNG

[]
1 Step 1
Previous
Next
FormCraft - WordPress form builder

Doing business in Slovakia

Mehr

Die französische Vermögensteuer – nunmehr auf Immobilien begrenzt, allerdings verschärft!

Die bisherige Vermögensteuer, die von Privatpersonen mit einem Vermögen von mehr als 1,3 Mio. EUR zu zahlen war, und zur Abwanderung großer französischer Vermögensbesitzer führte, wurde zum 1. 1. 2018 auf den privaten Immobilienbesitz begrenzt bzw. sogar noch verschärft. Die neue Immobilienvermögensteuer („impôt sur la fortune immobilière“, „IFI“) übernimmt in vielen Bereichen die Bestimmungen der…

Vom Mieter durchgeführte technische Aufwertungen und Reparaturen und nicht finanzielle Einnahmen des Vermieters in Bezug auf die slowakische Gesetzgebung

Als technische Aufwertung des materiellen Vermögens und des immateriellen Vermögens in Bezug auf das Gesetz über Einkommenssteuer gelten Ausgaben zur Fertigstellung von Überbauten, Anbauten und Bauänderungen, Rekonstruktionen und Modernisierungen, die beim einzelnen materiellen Vermögen und immateriellen Vermögen insgesamt 1 700 Euro für den Besteuerungszeitraum übersteigen. Ab 1. 1. 2015 wurde in der slowakischen Gesetzgebung die…

Investitionen in Immobilien aus tschechischer Steuersicht

Investitionen in Immobilien gehören zu Kapitalanlagen mit einer dauerhaften und sicheren Einnahme. Es ist möglich entweder durch eine juristische oder natürliche Person zu investieren, wobei jede Investitionsart spezifisch ist. Aus Sicht des Investors ist es geeignet, die Auswirkungen der Investition in Immobilien in Tschechien aus Steuersicht in folgenden Bereichen – Körperschaftssteuer, Einkommensteuer, Umsatzsteuer und Grunderwerbsteuer…

Investitionen in Immobilienvermögen in Österreich und deren steuerrechtliche Konsequenzen

Bei der direkten Investition in Immobilienvermögen sind in Österreich unter anderem folgende steuerrechtliche Regelungen zu berücksichtigen.  Grunderwerbsteuer, Eintragungsgebühr: Bei Anschaffung einer Immobilie ist eine Grunderwerbsteuer in Höhe von 3,5 % sowie eine Eintragungsgebühr in Höhe von 1,1 % zu entrichten. Die Bemessungsgrundlage dafür ist der Kaufpreis. Einkommensteuer: Die laufende Bewirtschaftung von Immobilienvermögens ist in Österreich…